Fabrikoptimierung - Steinbeis-Transferzentrum Fabrikplanung
16255
page,page-id-16255,page-template-default,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.1,vc_responsive
 

Fabrikoptimierung

Steinbeis-Transferzentum Fabrikplanung - Fabrikoptimierung

Sie wollen Ihren Fabrikbetrieb – und damit Ihre Wettbewerbsfähigkeit – kontinuierlich und mit überschaubarem Mitteleinsatz verbessern? Kostenintensive Umbau- oder Neubauprojekte eignen sich hier nur bedingt. Daher sehen wir das Überdenken von vorhandenen Strukturen, Ressourcen und Prozessen als eine sinnvolle Alternative zur Verbesserung Ihres Fabrikbetriebs.

Manchmal bedarf es nur eines kleinen Anstoßes, damit der Stein ins Rollen kommt und Veränderungsprozesse sich ihren Weg bahnen können. Änderungen im Detail bergen erhebliche Potentiale. In Addition können diese Anpassungen Ihr Tagesgeschäft erheblich vereinfachen. Schritt für Schritt nähern wir uns dem für Sie optimalen Produktionsablauf. Sämtliche LEAN-Methoden erfordern keine hohen Investitionskosten, wirken stetig und unmittelbar.

Vorhandenes schrittweise verbessern

Grundgedanke aller Maßnahmen zur Verbesserung des Produktionsbetriebs ist die permanente Verbesserung von Bereichen, Prozessen und Mitarbeitern. Hier setzen wir an. Im Dialog mit Ihnen suchen wir gezielt nach Prozessen und Bereichen, in denen Sie noch besser werden können.

Der Mensch im Mittelpunkt

Bei allen Bestrebungen nach Effizienz und Effektivität steht für uns der Mensch an erster Stelle. Ihre Mitarbeiter sind der Schlüssel zur erfolgreichen Fabrikoptimierung. Das klingt sinnvoll und ist sinnvoll. Denn Sie kennen die jeweiligen Schwachstellen und mögliche Verbesserungsansätze. In Kooperation mit Ihnen und Ihren Mitarbeitern suchen und entwerfen wir am Ort des Geschehens praktikable Lösungen, die den Produktionsablauf effektiver gestalten.

Unsere Leistungen der Fabrikoptimierung

Prozessoptimierung

  • Reduzierung der Bestände (Material und Halbfertigerzeugnisse)
  • Effizienter Einsatz der vorhandenen Ressourcen
  • Reduzierung der Durchlaufzeiten

Materialflussoptimierung

  • Effizienter werksinterner Materialtransport
  • Optimale Materialbereitstellung
  • Minimierung von Transportschäden

Layoutoptimierung

  • Optimale Nutzung vorhandener Räume und Flächen
  • Ergonomische Arbeitsplätze